Hier präsentieren wir unsere Arbeit

Eine Seilbahn als Geschenk

Eine Übersetzung eines Artikels aus der Selenogradsker Lokalzeitung „Volna“

Eine Seilbahn als Geschenk

18.07.2012

Im Juli besuchten Jugendliche aus dem deutschen Partnerkreis Pinneberg Selenogradsk. Die Teilnehmer des internationalen Projekts – vier Mädchen und zehn Jungen von 17 bis 23 Jahren – kamen hunderte Kilometer aus Deutschland, um gemeinsam mit den Selenogradskern einen Spielplatz zu bauen.

Es sei daran erinnert, dass die internationalen Jugendgruppen Spielplätze im Rahmen der Zusammenarbeit der beiden Vereine „Selenogradsk-Pinneberg“ und „Selenogradsk e.V.“ errichten. In dieser Zeit sind bereits Spielplätze in Selenogradsk, im Kinderheim „Istok“ in Chalmagorovka, in Lesnoe und in der Gehörlosenschule in Sosnovka entstanden.

In diesem Jahr  „landete“ der Bautrupp im Hof ​​des Waisenhauses von Selenogradsk. Alle Bau-, Schreiner- und Malerarbeiten führten die Freiwilligen eigenhändig und kostenlos durch.

„Zehn Jahre, bauen wir Spielplätze. Diesmal haben wir wie üblich Werkzeuge, Ausrüstung und die Einzelteile für die Seilbahn mitgebracht“,  sagt Projektorganisator Lars Kascha. „Wir alle sind durch ein Ziel vereint“, ergänzt er. Einige der Teilnehmer sind nicht das erste Mal dabei. Moritz Jahn beispielsweise hat schon Bauerfahrung, er ist ausgebildeter Tischler. Die Mehrheit der Teilnehmer aber nimmt das erste Mal Werkzeuge in die Hand und versucht, etwas zu bauen.

Das Ergebnis der gemeinsamen Arbeit – die Seilbahn und der Grillplatz – brachte aber selbst Experten zum Staunen. Jurij Garanin (Werklehrer im Kinderheim): „Es wurde eine kolossale Arbeit geleistet. Bevor mit dem Bau der Seilbahn begonnen werden konnte, musste ein Klettergerüst versetzt und repariert werden. Wir mussten das Ganze mit der Methode ‚Versuch und Irrtum‘ angehen und das eine oder andere zweimal machen, aber die Schwierigkeiten haben niemanden abgeschreckt. Die Jugendlichen haben diese Prüfung mit Würde gemeistert. Sie haben alles selbst gemacht. Es war offensichtlich, dass sie arbeiten können, wollen und mögen. Es war sehr leicht, mit ihnen zu arbeiten. Übrigens sind Seilbahnen in Deutschland sehr populär, aber für Selenogradsker sind sie bisher exotisch. Den Grillplatz wollten wir schon lange bauen, damit die Kinder aus den Heim eine gemütliche Sitzecke haben.“

Die Mädchen haben auf Augenhöhe mit den jungen Männern gearbeitet. Anika Knösel-Hein erzählt: „Ich habe den Spielplätz gerne gebaut. Es ist nur schade, dass wir nicht sehen werden, wie die Kinder hier spielen. Wir werden schon abgereist sein. Vor einem Jahr haben wir mit russischen Jugendlichen einen Platz für Kinder in Deutschland verschönert. Danach bekam ich Lust, nach Russland zu fahren. Ich bin positiv überrascht: hier sind moderne, helle Häuser und schöne Kirchen. Kaliningrad ist eine echte europäische Stadt. Die Jugend in unserem Land weiß wenig über Russland. Meine Freundin hat beispielsweise gefragt, ob es hier Ampeln gibt.“

Während ihrer Freizeit haben es die Gäste aus dem Kreis Pinneberg auch geschafft, die Sehenswürdigkeiten unseres Gebiets kennenzulernen. Sie waren in Kaliningrad und auf der Kurischen Nehrung. Aber nicht nur die schöne Natur hat die deutschen Jugendlichen in Erstaunen versetzt: „Das Essen!“, sagen Jungen und Mädchen einstimmig, „Wir haben völlig andere Traditionen zu Hause. Bei Euch wird viel mehr gegessen und es ist alles sehr lecker, insbesondere der Borschtsch.“

Die große Politik beginnt in kleinen Städten – und erwachsene gute Taten beginnen mit den Impulsen der Jugend, anderen etwas Gutes zu tun.

Der Originalartikel findet sich hier.

Advertisements

Eine Antwort

  1. Gabi Kascha

    Ich habe den Artikel mit Freude und großem Interesse gelesen. Hochachtung für alle die die ihre freie Zeit, ihr Engagement und ihr know-how eingegeben haben, um andere glücklich zu machen. Die Seilbahn wird der Renner in Selenogradsk sein. Super!!! Freue mich schon auf das nächste Projekt in 2013 in Deutschland, wir arbeiten dran :-).

    23. Juli 2012 um 17:05

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s